La Mémoire du Futur

Dialogues photographiques entre passé, présent et futur

Editor Photo Elysée & Les Éditions Noir sur Blanc
Publication date 2016
Abmessungen 21 x 27.2 cm
Number of pages 152
ISBN 978-2-88250-422-7
Price CHF 47.-

La Mémoire du Futur stellt ausgewählte Werke der Photo-Elysée-Sammlung mit Blick auf Arbeiten zeitgenössischer Künstler:innen vor. Von der Wiederverwendung historischer Verfahren aus dem 19. und 20. Jahrhundert über zeitgenössische Neuinterpretation bis hin zur Bild-im-Bild-Technik (Mise en abyme) unter Verwendung historischer Werke – das hier Gezeigte zielt darauf ab, eine andere Geschichte der Fotografie zu schreiben: eine zeitlose Geschichte, die auf visuellen Parallelen basiert.

Das Werk vermittelt einen Eindruck von der Reichhaltigkeit und Vielfalt fotografischer Techniken: Von der Daguerreotypie bis zur Holografie wurden Fotografien auf viele verschiedene Träger (Glas, Metall, Papier) gebannt, als Negative oder Positive, die hier mit Hilfe von historischen und zeitgenössischen Werken veranschaulicht werden und durch ein Spiel mit optischen Entsprechungen über sich hinausweisen. Ein Interview mit Anne Cartier-Bresson zeichnet die Geschichte der fotografischen Techniken nach und zeigt auf, wie moderne Fotografen diese Techniken neu erfinden. Parallel dazu richtet die Publikation das Augenmerk auf die Arbeit von Oscar Muñoz, einem Künstler, der Genre-übergreifend arbeitet und sowohl als Bildhauer als auch als Fotograf, Zeichner oder Video-Künstler tätig ist. Ein zweites Interview, das ebenfalls von Tatyana Franck geführt wurde, wirft ein noch besseres Licht auf seiner Arbeit.

Redaktionelle Leitung: Tatyana Franck
Mit Beiträgen von Anne Cartier-Bresson, Martin Veterli und Oscar Muñoz

Dieses Buch begleitete die gleichnamige Ausstellung, die vom 25. Mai bis zum 28. August 2016 bei Photo Elysée zu sehen war.